Im Oktober 2018 war ich eine Woche im Life Advancement Center Rythmia in Costa Rica.

In diesem Lifestream erzähle ich dir, wie es war.

  • Wie hat mir das Center gefallen
  • Wie waren die vier Ayahuasca-Zeremonien?
  • Was habe ich in den Ayahuasca-Zeremonien gelernt?
  • Wie war Breathwork?

Was ist mein Fazit? Kann ich dir empfehlen, zu Rythmia in Costa Rica zu gehen? Würde ich selbst noch einmal dort hingehen?

Schau dir jetzt das Video an.

Nachtrag 03. März 2019 (vier Monate später): Mittlerweile hat sich wieder einiges in meinem Leben geändert.

Vor allem ist es mir ein Bedürfnis, dir zu sagen, dass ich mittlerweile DOCH wieder zu Rythmia gehen würde. Im Video hatte ich noch Angst vor dem großen Raum, den vielen Teilnehmern und fühlte mich nicht gesehen. Diese Angst war so groß und hat mich ständig begleitet – fast vier Monate lang.

Irgendwann ist mir klar geworden: “Linda, diese Angst kann nichts mit Rythmia oder Ayahuasca zu tun haben! Vielleicht ist es eine weitere Lektion, die Mother Ayahuasca mir erteilt – nur, dass ich sie noch nicht verstehe.”

“Was will Mother Ayahusaca mir mit meiner Angst zeigen?” habe ich mich also gefragt. Kurz darauf ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen: Das ist die Angst, die ich auch während der Zeremonien gespürt habe! Ich bin im Kopf, grüble, grüble und grüble.

Als mir klar geworden ist, dass ich extrem zurück in alte Muster gefallen bin, hat sich die Angst sofort halbiert (mindestens!). Mittlerweile ist sie so niedrig, dass ich das Experiment Rythmia gerne noch einmal wagen würde.


Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht - auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    6 replies to "Rythmia und Ayahuasca – mein Erfahrungsbericht"

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere