Ich kann mir das nicht leisten – oder doch? Umgang mit negativen Geld-Glaubenssätzen

Neulich saß ich mit einer Freundin zusammen, hatte meinen Laptop auf den Knien und habe in Ferienhaus-Portalen gestöbert.

Das mache ich zwischendurch sehr gerne, weil ich mittlerweile weiß, dass mich Bilder von tollen Ferienhäusern und Urlaubsorten mega inspirieren.

Ich blättere mich also durchs virtuelle Angebot, als mir einige teurer Ferienhäuser ins Auge fallen.

WUNDERSCHÖN.

Mit “teuer” meine ich in diesem Fall zwischen 500 und 1000 Euro pro Nacht.

Also teuer.

Ich sage zu meiner Freundin: “Wow, schau dir einmal dieses Ferienhaus an! Ist das nicht toll?!”

Sagt sie: “Schau dir mal den Preis an: 1000 Euro! Das kannst du dir ja wohl nicht leisten.”

Da war er wieder – der blöde einschränkende Geld-Glaubenssatz “Das kann ich mir nicht leisten.”

Schau dir hier das Video an:

Abonniere hier meinen YouTube-Kanal: https://goo.gl/JpYuSV

Das kann ich mir nicht leisten – wieder einmal

Der hat mich Ewigkeiten begleitet, aber mittlerweile habe ich dazu ein anderes Verhältnis und konnte ihn für mich drehen.

“Nein, NOCH kann ich mir dieses Ferienhaus nicht leisten”, habe ich zu ihr gesagt.

“Aber wer sagt denn, dass es in einem Jahr nicht anders ist. Wer sagt denn, dass es nicht schon in drei Monaten anders ist?”

Es geht letztendlich immer darum, dass du dir Ziele setzt und überlegst, WIE du es dir leisten kannst.

WIE kannst du dir es leisten?

Vielleicht musst du

  • an einer Stelle etwas mehr arbeiten
  • Preise erhöhen
  • dich überwinden
  • dich an anderer Stelle einschränken.

Du setzt deine Prioritäten anders.

Wenn du etwas so geil findest, dass du es unbedingt haben willst, wirst du es schaffen.

Verbann` den Geld-Glaubenssatz “Ich kann mir das nicht leisten” aus deinem Kopf!

Sobald du merkst, dass du dir dieser Satz durch den Kopf schwirrt, bedank dich und frag dich dann:

  • Wie kann ich mir das leisten?
  • Wie kann ich es möglich machen?

Du wirst sehen, dass sich dir Möglichkeiten bieten, an die du vorher noch nicht gedacht hast.

Es werden wundervolle Dinge in deinem Leben passieren, wenn du dich dafür öffnest.

Versprochen!

 

Pinn für später:

Wie kann ich mir das leisten