Egoismus in der Partnerschaft? Wie du deinen eigenen Weg gehst

Egoismus in der Partnerschaft

“Boah du bist voll egoistisch, denk doch auch mal an andere!” Kennst du das?

Ich konnte mir diesen Spruch in den vergangenen Monaten einige Male anhören. Mittlerweile prallt er an mir ab. Ich kann gut damit umgehen, wenn mein Freund nicht sofort versteht, warum ich oft lieber das mache, was mir Spaß macht, als mich auf (meiner Meinung nach) faule Kompromisse einzulassen.

Allerdings hat es einige Zeit gedauert, bis ich an diesem Punkt angekommen bin.

Statt eigener Ziele in die finanzielle Abhängigkeit

Ich kenne in Beziehungen beiden Seiten. In meinem vorherigen Leben war ich mit einem Mann verheiratet, der sehr auf Harmonie bedacht war. Streit gab es eigentlich nie, (fast) alles wurde toleriert. Damals fand ich das toll! Egoismus in der Partnerschaft kam nicht vor, jeder hat den anderen machen lassen.

Wobei ich damals kaum mein eigenes Ding durchziehen wollte …

  • Ich hatte zwar Träume, aber keine Ziele, auf die ich hingearbeitet habe.
  • Ich habe zwar ein bisschen Geld verdient, aber nur so wenig, dass ich finanziell abhängig von ihm war.
  • Ein eigenes Haus wollte ich noch nie haben, trotzdem habe beim Hauskauf unterschrieben.

Gestört hat mich das alles nicht, aber es gab dadurch kaum Reibungspunkte. Egoismus in der Partnerschaft konnte mir wohl kaum jemand vorwerfen.

Egoismus in der Partnerschaft – na klar!

In meiner jetzigen Beziehung ist es anders. Wir knallen gelegentlich aneinander, weil jeder seine Vorstellungen vom (Zusammen-)Leben hat. Ich bin außerdem egoistischer geworden und will finanziell unabhängig sein.

Durch die Erfahrungen von früher und die, die ich in den letzten Monaten gemacht habe, weiß ich, dass es mir besser geht, wenn ich mehr auf mich achte.

In meinem Fall heißt das zum Beispiel, dass

  • ich morgens erst in Ruhe im Arbeitszimmer meditiere, bevor ich die Tür  öffne.
  • ich nicht am frühen Nachmittag den Laptop zuklappe, weil ihm spontan eine tolle Idee eingefallen ist, wie wir lustig den Nachmittag verbringen könnten.
  • ich abends früher ins Bett gehe, weil mein Körper anders tickt.

Plane Gegenwind ein

Deine Erfahrungen sehen vielleicht ganz anders aus. Wenn du aber anfängst, dein eigenes Geld zu verdienen, deine Finanzen zu ordnen und dir dadurch Unabhängigkeit aufbaust (selbst wenn sie anfangs nur klitzeklein ist), solltest du Gegenwind einplanen.

Dein Partner ist es vielleicht einfach nicht gewöhnt, dass du plötzlich eine eigene Meinung hast und dein Ding durchziehst. Vor allem dann, wenn er bisher der Hauptverdiener in der Beziehung war und noch zur alten Schule gehört, kann dir auch ein ganzer Orkan entgegenblasen.

Ich fand es anfangs nicht leicht, mich dagegen zu stellen.

[bctt tweet=”Heute erlaube ich mir, egoistisch zu sein.”]

Wurde mir Egoismus an den Kopf geknallt, haben mir die folgenden drei Tipps geholfen:

1# Es gibt zwei verschiedene Formen von Egoismus: Positiven und negativen.

Mit dem negativen Egoismus schadest du anderen. Machst du dich im Bett so breit, dass dein Partner auf seiner Seite aus dem Bett plumpst und dir das egal ist, ist das eindeutig negativer Egoismus.

Positiver Egoismus liegt aber dann vor, wenn du an dich denkst, es DIR dadurch besser geht und niemand dadurch zu Schaden kommt.

2# Das Gegenteil ist sogar der Fall!

Wenn es dir super geht, strahlst du das nach außen aus und den Menschen in deiner Umgebung geht es ebenfalls besser.

Welche Tage in eurer Beziehung waren besser? Die, an denen du mit dem falschen Fuß aufgestanden bist oder die, an denen dich Sonnenstrahlen und Duft von Kaffee geweckt haben?

3# Rechtfertige nicht, was du liebst.

Wieder ist die Grundvoraussetzung, dass du niemanden damit schadest. Es sollte also nicht zu deinen Hobbys gehören, Fliegen die Beine auszureißen.

Wenn du dich darum kümmerst, dein Business auf die Beine zu stellen, um eigenes Geld zu verdienen, dabei auch noch mit Spaß bei der Sache bist und erfüllt bist, spricht nix dagegen, deinen Traum nach Unabhängigkeit zu leben.

Auch wenn es zwischendurch vielleicht einmal schwer sein sollte, ist es wichtig, dass du an deinen Plänen festhältst. Es ist wichtig, dass es dir gut geht.

Jetzt und in der Zukunft.

Wie egoistisch bist du in deiner Partnerschaft?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar.

Du magst vielleicht auch

12 Kommentare

  1. Liebe Linda,

    Das ist so ein wichtiges Thema über das nicht genug gesprochen werden kann! Toller Artikel!!

    Vor der Klinik war ich der unegoistischste Mensch, den Du Dir vorstellen kannst. Immer hab ich das Wohl anderer, auch meines Partners, vor mein eigenes gestellt. Tja bis gar nichts mehr ging. Inzwischen pflege ich einen gesunden/ positiven Egoismus.

    Das Bild, das mir am meisten geholfen hat, ist aus den Sicherheitsanweisungen im Flugzeug: Bei Druckabfall in der Kabine kommen Sauerstoffmasken von der Decke runter. Hier soll man sich selbst eine aufsetzen und dann anderen helfen. So lebe ich mein Leben 🙂

    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      genau – positiver Egoismus ist das Stichwort!
      Das Beispiel mit den Sauerstoffmasken im Flugzeug ist super, gefällt mir gut 🙂

      Danke für deinen Kommentar.
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir 🙂
      Lieben Gruß
      Linda

  2. Liebe Linda,
    eine Portion positiver Egoismus ist meiner Meinung nach das A und O in einer Beziehung, damit man sich auch auf Augenhöhe gegenübersteht.
    Ich war während meiner 9 jährigen Beziehung zu meinem Ex sehr von ihm abhängig. Finanziell, emotional, auch was Ziele und Träume angeht. Ich habe mich sehr an ihn angepasst und bin mit der Zeit immer unzufriedener geworden. Ich habe gelernt, dass es mir so viel besser geht, meine eigenen Träume und Ziele zu entwickeln und zu verfolgen, weshalb ich nun auch schon eine Zeit lang Beziehungen gemieden habe. Inzwischen bin ich aber so weit, dass ich glaube genau zu wissen, was ich will und eine Beziehung auf Augenhöhe eingehen zu können (war das verständlich? ;)).
    LG!

    1. Hallo Anja,
      das war total verständlich! 😀
      Freut mich, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Das ist ja oft ein Thema, über das die meisten Frauen nicht reden mögen. Danke dafür!
      Du hilfst damit sicherlich auch anderen Leserinnen. 🙂

      Lieben Gruß
      Linda

  3. Ich bin zu egoistisch für eine Partnerschaft. Das wird man wohl auch, wenn man seit fast zehn Jahren Single ist, weder Affären noch One-Night-Stands hat, nicht nur dadurch keine emotionale Bindungen eingeht und stattdessen seine Tage mit all diesen kleinen Schritten füllt, die einen den Zielen immer näher bringen.

    Denke ich an den verbleibenden Rest meines Lebens, sehe ich “nur” meine erreichten Ziele, aber keine Frau an meiner Seite (was ich mir weder wünsche noch ablehne).

  4. Hallo Linda,

    ich stimme dir da voll zu. Es ist wichtig sein eigenes Leben zu führen, aber in Rücksicht auf andere.

    “Du machst eh das was du willst!” Ist auch so ein Satz, den ich so häufig höre. Übrigens nicht von meinem Mann. Der lässt mich machen, auch wenn er von manchen meiner Ideen nicht immer begeistert ist. Genauso wenig bin ich von seinen Ideen und vor allem von seinen jetzigen Arbeitszeiten begeistert. Interessiert es ihn? Nicht wirklich. Von daher plädiere ich auch dafür den ‘Egoismus’ vom Partner und Anderen zu akzeptieren.

    Selbstaufgabe und Abhängigkeit bringt niemanden etwas. Vor allem einem selber nicht. Sonst packt man irgendwann die Koffer.

    Liebe Grüße,
    Maren

    1. Haha, das kenne ich auch 🙂
      Für die Männer ist es oft völlig klar, was sie machen wollen. Dann gehen sie ihren Weg und gut.
      Ich hab da auch kein Problem mit und unterstütze meinen Freund. Und mit den Arbeitszeiten von ihm gehts mir wie dir 🙂

  5. Positiver Egoismus ist super. Ich kenne einige, die unbedingt die Welt verbessern wollen, aber nichtmal auf eigenen Füßen stehen können. Mit meiner Frau rassle ich auch oft zusammen. Aber mittlerweile versteht sie unser Ziel und arbeitet sogar aktiv mit daran! Wir beide kennen aus der Verwandschaft das Problem finanzieller Abhängigkeit. Wenn man seinen Chef betteln muss, dass man frei bekommt um etwas Zeit mit den Kindern zu haben. Diese Punkte für etwas mehr Freiheit sind es mir wert, egoistisch zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.