Meine Bucket-List: 50 Dinge, die du als Frau in deinem Leben tun solltest

Mein Leben ist eigentlich ziemlich langweilig.

Allerdings nicht so langweilig, wie ich gedacht habe. Schon vor einigen Wochen habe ich bei Wunderweib.de eine Bucket-List entdeckt: 50 Dinge, die Frau im Leben gemacht haben sollte.

Immerhin kann ich einige dieser Punkte mit meinen zarten 42 Lenzen schon abhaken. Da ich vorhabe, mindestens den gleichen Zeitraum noch einmal zu leben, bleibt mir noch ausreichend Zeit für die fehlenden Punkte.

Ran an den Speck! Hier kommt meine Bucket-List

Ach ja, falls du wie ich mit Anglizismen im Allgemeinen nicht so viel anfangen kannst und nicht weißt, was eine Bucket-List ist: Es handelt sich dabei um eine To-Do-Liste für die wichtigen Dinge im Leben. Hm …

Aber nun geht`s los und du kannst mich näher kennen lernen. Ich halte mich bei der Liste an die Sachen, die Wunderweib vorgibt. So kreativ, mir eigenes auszudenken, bin ich gerade nicht.

# Etwas Kindisches tun

Häh? Als Kind habe ich ständig Kindisches gemacht.

Und auch heute noch laufe ich gerne durch trockenes Herbstlaub und freue mich, wenn es umherfliegt. Oder stürze mich in die riesigen Wellen am Strand von Baltrum und freue mich, wenn ich mich kaum auf den Beinen halten kann.

# Verrückte Bilder in einer Fotokabine machen

Alle meine Fotos aus einer Fotokabine sehen bekloppt aus. Zumindest sagen meine Mutter und mein Freund das. Ich sehe immer aus wie ein Gefängnisinsasse.

# Sich unsterblich verlieben…

Ist vor drei Jahren passiert, als ich meinen Freund kennengelernt habe.

# Mit der besten Freundin zu einem Rock-Festival gehen & richtig abtanzen

Äh ne. Konzerte mag ich nur in der Halle gerne und tanzen war noch nie mein Ding.

# Eine alte Freundschaft wieder aufleben lassen

Hab ich vor einem Jahr probiert, hat aber leider nicht funktioniert. Sich 20 Jahre nicht zu sehen, ist eine lange Zeit.

# Eine ganze Nacht durchtanzen

Wie gesagt, Tanzen ist nicht mein Ding. Aber Nächte durchzufeiern habe ich natürlich auch gemacht.

 

# Alleine verreisen

Jawohl! Mit 18 in den Sommerferien für sechs Wochen nach England.

Update Juli 2018: Von Oktober 2017 bis Januar 2018 war ich in Kalifornien, Florida und Bali – alleine.

# Zum Shoppen nach New York fliegen

Leider noch nicht.

# Sich ein Tattoo oder Piercing stechen lassen

Das erste gabs im besagten Sommerurlaub in England, zwei weitere sind vor vier Jahren gefolgt. Dabei wurde das erste überstochen.

# Den Job kündigen

Schon häufiger. Wenn mir etwas keinen Spaß mehr macht, suche ich mir etwas neues.

# Sex an einem ungewöhnlichen Ort haben

Kein Kommentar.

# Einen fremden Typ auf der Straße anlächeln

Ist das so ungewöhnlich?

# Nackt im Meer baden

Leider noch nicht.

# Einen Stein übers Wasser springen lassen

Jo, hat sogar ein paar Mal geklappt.

# Eine Rede halten

Ist ein Referat eine Rede? Dann ja, häufiger in Schule, Studium und Heilpraktikerschule.

# Einen Autoreifen wechseln

Nein.

# Eine Woche auf Handy und Facebook verzichten

Fast. Handy nicht, aber Internet, als ich 2009 eine Woche in einem Kloster verbracht habe.

# Urlaub auf dem Zeltplatz machen

Natürlich habe ich schon gezeltet. Aber es gibt ja tatsächlich Leute, die das noch nie in ihrem Leben gemacht haben.

# Achterbahn fahren

Sehr gerne sogar! Allerdings in der Zeit, bevor Loopings in Mode kamen. Die sind zu viel für meinen Magen. Da ich das Rauf und Runter aber trotzdem gerne mag, gehe ich in Freizeitparks in die Wildwasserbahn.

Update Juli 2018: Das kann ich toppen! Am vergangen Wochenende hatte ich meinen ersten und einzigen Tandem-Fallschirmsprung. War nicht so meins und wird nicht wiederholt 🙂 

# Zu einer Wahrsagerin gehen

Halb. Eine Freundin hat mir mal Tarot-Karten gelegt.

Update Juli 2018: In Kalifornien war ich bei einer Handleserin. Ich werde einen mega Bestseller schreiben!

# Eine neue Sprache lernen

Ich überlege gerade, holländisch oder schwedisch zu lernen.

# Etwas Verbotenes tun

Äh …

# Eigene Grenzen überschreiten!

Ich bin mit 30 Halbmarathon gelaufen.

Update Juli 2018: Siehe #Achterbahn fahren und #alleine Urlaub machen.

# Souverän und ohne schlechtes Gewissen Nein sagen

Damit habe ich überhaupt keine Probleme.

# Dem blöden Lehrer, Professor oder Chef verzeihen

Letztendlich kann er ja nichts dafür, dass er so blöd ist. Also Ja!

# Für eine gute Sache demonstrieren

Ich hab nicht oft demonstriert, aber für die Freilassung von Nelson Mandela bin ich in den 80ern auf die Straße gegangen.

# Ein Buch schreiben

Ja.

# Blut spenden

Wollte ich vor ein paar Jahren, darf ich aber nicht, weil ich nach dem Abi ein Jahr in England gelebt habe. BSE-Gefahr und so.

# Sich etwas Teures kaufen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben

Subjektiv das Teuerste war sicherlich ein cooles Mountainbike, das ich mir mit 21 Jahren gegönnt habe.

Update Juli 2018: Das ist mittlerweile eine wahre Freude für mich! Ich liebe es, auf teure Sachen zu sparen und mir dann den einen oder anderen Luxus zu gönnen. Sei es das Seminar bei Tony Robbins in Florida, Sneaker von Trussardi Jeans oder eine Handtasche von Emporio Armani.

# Auf einem Kamel durch die Wüste reiten

Ne.

# Heimlich nachts ins Freibad einsteigen

Nein.

# Einen Liebesbrief schreiben

Abgesehen von “Willst du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht” eigentlich nicht.

#  Eine Flaschenpost verschicken

Ja, ich habe aber nie eine Antwort erhalten.

# Eine Oper ansehen

Ja. Ich war zwei Jahre im Roten Kreuz als Sanitätshelfer und musste mir notgedrungen bei Diensten im Theater die eine oder andere Oper anhören.

# Lernen, das Leben als Spiel zu betrachten

Ich arbeite daran.

# Den Mut haben, Entscheidungen zu treffen

Null Problemo. Wenn ich Nein sagen kann, treffe ich damit immer eine Entscheidung.

# Jeden Kontinent bereisen

Leider nicht. Bisher bin ich nur in Europa geblieben.

Update Juli 2018: Mittlerweile sind USA und Bali dazugekommen.

# In einer Karaoke-Bar singen, auch ohne Talent

So mutig war ich dann doch noch nicht.

Update Juli 2018: YEAH! Beim Team-Event mit Dari Stix und Galor Hofer habe ich voller Leidenschaft zum ersten Mal Karaoke gesungen und es geliebt! 

# Früh aufstehen, um den Sonnenaufgang anzusehen

Das mach ich sowieso ganz gerne.

# Einen Baum pflanzen

Wir haben letztes Jahr unseren Weihnachtsbaum (30 cm) im Garten meiner Mutter eingepflanzt.

# Einen Flug im Heißluftballon machen

Ne.

 

# Sich über die eigenen Vorfahren informieren und dabei etwas Geheimes herausfinden

Hört sich aufregend an.

# Auf die Intuition hören

Mach ich fast immer. Ist wichtig, solltest du auch machen.

# Den Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein erkennen

Ich bin gerne mal alleine und fühle mich dabei kein Stück einsam.

# Sich von Freunden trennen, die nicht gut tun

Ja, neulich erst. Ist nicht schön, aber muss manchmal sein.

# Einem alten Menschen über die Straße helfen

Daran kann ich mich zwar nicht erinnern, habe ich aber garantiert schon gemacht. Ich helfe gerne.

# Mit dem Orient-Express fahren…

Ein schöner Punkt, den es sich lohnt, zu erfüllen. Steht noch auf meiner Liste.

# Silvester alleine feiern

Ja und finde ich gar nicht schlimm.

# Ein Wochenende schweigend im Kloster

Im Kloster war ich schon, aber nicht schweigend.

# Eine gewisse Zeit im Ausland leben

Ein Jahr in England.

Update Juli 2018: Knapp vier Monate war ich letztes Jahr am Stück unterwegs und habe Florida, Kalifornien und Bali erkundet.

Gönne dir deine eigene Liste!

Im Wesentlichen geht es bei den Punkten darum, etwas zu erleben, sich etwas zu gönnen, die eigenen Grenzen überschreiten und die Komfortzone zu verlassen.

Auch wenn du dich gerade in einer schweren Phase befindest oder sie gerade verlassen hast, kannst du heute damit anfangen, deine eigene Liste zu erstellen und sie abzuarbeiten.

Für viele Punkte brauchst du kaum oder nur wenig Geld. Nur etwas Mut.

Also leg los!

 

Wie siehts bei dir aus? Fallen dir noch andere Punkte ein, die Frau getan haben muss?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

PIN FÜR SPÄTER:

Bucket List für Frauen
Bucket List für Frauen