Vor einiger Zeit noch fand ich es seltsam, wenn ich bei Frauen, denen ich online folge, Altare sehen. Gegenstände, die sie in ihrem Zimmer aufstellen oder sogar mit auf Reisen nehmen.
Nun bin ich selbst so eine Frau geworden, ist mir heute morgen bei einem Blick auf meinen Schreibtisch aufgefallen.

Denn um meine Ganesha-Figur haben sich mittlerweile einige andere Gegenstände gesellt, sodass es wirklich wie ein Altar erscheint.

Es sind alles Dinge, die eine bestimmte Bedeutung für mich haben. Wenn ich sie ansehe, werde ich ruhig und komme zu mir zurück.

Auf meinem Schreibtisch steht:
Meine Ganesha-Figur: Ganesha fand ich schon vor zwei Jahren auf Bali wahnsinnig anziehend. Als mir vor ein paar Monaten in einer Reading-Session ein Bild von einem Elefanten erschien, war mir klar, ich brauche eine Ganesha. Der Elefant ist Ruhe, Kraft und Weisheit – ideal, wenn ich neben der Spur laufe.

Kleiner Stein: Beim Tante-Emma-Laden hier in Leer in der Edelstein-Vitrine entdeckt und gleich mitgenommen. Außen unscheinbar, innen glitzernd und schön 
So wie du, wenn du im Inneren an deiner Einstellung zum Geld arbeitest, aber vielleicht im Äußeren noch keine Erfolge siehst.

Ein Zitrin: Dieser Stein ist der Stein der “Händler und Kaufleute”, soll für Geldfluss im Business sorgen. Ich hatte ihn mir im November 2017 in Florida bei einer Wahrsagerin gekauft. YEAH!

Austernpaar links: Ich liebe Austern(muscheln)! Dieses Paar hängt aneinander und glitzert wunderbar in Perlmutt. Gefunden habe ich es vor Kurzem in Costa Rica am Strand.

Auster rechts: Diese riesige Auster habe ich ebenfalls in Costa Rica am Strand gefunden. Sie hat mich durch ihre Größe beeindruckt, die weiße, glatte Innenfläche und die rote, dicke Außenwand. Da war für mich sofort klar, dass sie mit nach Deutschland muss.

Alles zusammen hat eine beruhigende Wirkung auf mich.

Hast du so etwas auch?
Schreib es jetzt in die Kommentare. Ich freue mich, von dir zu lesen. 💕


Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht - auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    2 replies to "Mein kleiner Altar"

    • Abigail

      Hallöchen,

      eine Art Altar habe ich zwar nicht, aber ich habe trotzdem den ein oder anderen Gegenstand, den ich ganz bewusst bei mir Platziert habe oder der mich an eine bestimmte Zeit erinnert. Ich glaube auch, dass es wichtig ist, so etwas zu besitzen. Einfach auch um sich Dinge bewusst zu machen.

      Viele Grüße
      Abigail

      • Linda

        Hallo Abigail,
        danke für deinen Kommentar 🙂
        Schön, dass du eine ähnliche Erfahrung gemacht hast.

        Liebe Grüße, Linda

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere