Über einen Aufruf bei Google + wurde ich auf die Blogparade von Veronika Krytzner aufmerksam. Thema: Zuhören. „Hm…“, habe ich mir gedacht, „Das würde auch zu meinem Blog passen.“ Die Entscheidung ist schnell gefallen und eine kurze Nachricht an Veronika abgeschickt. Das Thema stand nach ein paar Stunden fest: Podcasts. Genauer: Weiterbildung mit Podcasts. Noch genauer: Selbstverwirklichung. Geht das?

Spätzünder in Sachen Technik

Ich muss sagen, ich bin in dieser Sicht ein absoluter Spätzünder. Als damals in den 80er-Jahren die ersten Walkmänner auf den Markt kamen, hatte ich zwar einen, auch ein CD-Player ist später bei mir eingezogen. Ein echter Fan war ich jedoch nie, ich habe die Dinger nur sehr selten genutzt und nach Jahrzehnten weggeworfen.

Auch Podcasts habe ich erst spät entdeckt: Genauer gesagt erst vor einigen Wochen. Nicht das jemand nun denkt, an mir würde aller Fortschritt unbemerkt vorbeiziehen. So ist es nicht, ich wusste, dass es es MP3-Player und Podcasts gibt – sie haben mich einfach nicht interessiert.

Erster Schritt ist getan, ein MP3-Player zieht ein

Nachdem ich eines Tages entdeckt hatte, wie angenehm es sich zu Musik läuft, habe ich mir endlich einen MP3-Player gekauft. Das ist zirka ein halbes Jahr her. Falls sich jemand fragt, wieso ich dazu nicht mein Smartphone benutzt: Ich habe keins. Ich bin auch hier etwas zurückgeblieben und benutze mein altes Nokia, mit dem man tatsächlich nur telefonieren und smsen kann. Soll es auch geben. Immerhin hält der Akku mehrere Tage.

Als ich mich immer mehr mit dem Thema Selbstverwirklichung beschäftigt habe, mir Blogs und Bücher nicht mehr gereicht haben, bin ich auf Podcasts gestoßen. Ein kurzes Aufbäumen meinerseits, dann habe ich mich ergeben.

Seitdem höre ich regelmäßig vor dem Einschlafen ein paar Minuten, bis mir die Augen zufallen.

Quelle: Pixabay.com @ SplitShire (CC0 1.0)

Quelle: Pixabay.com @ SplitShire (CC0 1.0)

Meine Lieblings-Podcasts für euch

Heute will ich euch die drei Blogger  vorstellen, die sich zurzeit auf meinem MP3-Player befinden. Sie beschäftigen sich mit der persönlichen Entwicklung im privaten und beruflichen Umfeld, jeder mit seinem eigenen Schwerpunkt. Von allen findet ihr Podcasts auf der entsprechenden Website.

www.markuscerenak.com

Markus Cerenak ist Blogger und Coach. Er widmet sich vor allem dem Thema, wie ihr eure Leidenschaft entdecken könnt, sie zum Beruf macht und dadurch „dem Hamsterrad entkommt“, wie er sagt. Nicht nur für Blogger sind die Beiträge interessant, sondern für alle Menschen, die ihren Lebensstil zum Besseren ändern wollen.

Gestalte dein Leben oder So kickst du Negatives aus deinem Kopf sind unter anderem Beiträge, die ihr euch herunterladen kannst.

www.marastix.com

Mara Stix ist eine der wenigen Frauen, die einen professionellen Blog betreiben. Umso erfreuter war ich, als ich sie entdeckt habe. Mara Stix war viele Jahre erfolgreiche Unternehmensberaterin, hat diesem Business aber dann den Rücken zugekehrt, um ihren Blog-Lesern ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu ermöglich.

Einige ihrer Beiträge: Glücklich leben voller Mut, Persönlichkeit & FreudeGesunde Ernährung: Schnell und einfach und So wirst du eine Männerflüsterin

www.thefourhourworkweek.com

Mein absoluter Favorit im Moment: Tim Ferriss ist erfolgreicher Autor, Blogger, Unternehmer und Investor. In seinen Podcasts berichtet er über alles, was er erlebt, führt Interviews mit erfolgreichen Persönlichkeiten und gibt Erfahrungen aus seinem Business preis. Dazu kommt, dass er ein cooler Typ mit einer sexy Stimme ist, was das Zuhören natürlich noch angenehmer macht.

Ach ja, nicht zu vergessen: Tim Ferriss ist Amerikaner und daher sind seine Podcasts englisch. Auch wenn eure Schulzeit schon ein paar Jahre her ist, lohnt es sich, reinzuhören. Auch bei mir ist es 20 Jahre her, dass ich Englisch gesprochen habe. Je öfter ich aber die Beiträge anhöre, desto leichter fällt es mir. Also: Nur Mut!

Mein Fazit: Ja, Weiterbildung mit Podcasts geht!

Weiterbildung mit mit Podcasts funktioniert. Sehr gut sogar. Im großen Angebot des Internets müsst ihr euch lediglich nach den passenden Personen umhören, die zu euch passen.

Zwei Seiten, auf denen viele Podcasts kostenlos zu haben sind: Podcast.de (MP3) und iTunes

Hörst du Podcasts, um dich weiterzubilden? Ich würde mich freuen, wenn du mir sagst, welche Sprecher du besonders gerne hörst. Vielleicht hast du einen Tipp für mich – ich würde mich freuen. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Titelbild: Pixabay.com @ witolo (CC0 1.0)

 

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This