Mir ging es lange nicht gut.

Nach dem Tod meines Mannes bin ich wieder zurück in meine Heimatstadt gezogen. Die erste Zeit ging es mir dort sehr gut. Dann hat sich jedoch ein leises Gefühl in mir breit gemacht, dass irgendetwas nicht stimmt.

Ich habe mich nie wirklich zufrieden gefühlt, ständig war ein leichter Druck auf dem Herzen zu spüren. Außerdem war ich sehr empfindlich und habe sofort geweint, wenn es zu winzig kleinen Meinungsverschiedenheiten in meiner neuen Beziehung kam. Doch dann änderte sich etwas.

Bessere Laune dank Persönlichkeitsbildung

Ungefähr vor zwei Jahren ist mir dann ein Buch über Persönlichkeitsbildung in die Hände gefallen. Ich habe es echt verschlungen und kann tatsächlich sagen, dass es seitdem stetig mit meiner Laune, Motivation und Mut aufwärts geht. Natürlich ist es nicht bei dem einen Buch geblieben, sondern ich lese seitdem kaum noch etwas anderes.

Vielleicht kommt dir der Begriff Persönlichkeitsbildung zu hochtrabend vor. Oder du hältst die ganze Sache für esoterischen Quatsch.

Das ist natürlich möglich, trotzdem solltest du ihr eine Chance geben. Vor allem dann, wenn du unzufrieden mit deinem jetzigen Leben bist. Es gibt einige Punkte, die sich hinter diesem Schlagwort verbinden. Eventuell hast du sie bisher nur nicht damit in Verbindung gebracht.

Manchmal läuft Persönlichkeitsbildung auch unter den Namen Coaching oder Supervision – das Kind hat viele Namen.

Dich und deine Persönlichkeit zu entwickeln, hat für dein weiteres Leben einige wichtige Vorteile:

1. Mit Vergangenem abschließen

Ist dein Mann gestorben, hast du dich scheiden lassen oder eine Trennung hinter dir, denkst du vielleicht nicht immer gut an deinen ehemaligen Partner. Es macht dich traurig oder wütend und du merkst, dass dir die Gedanken nicht gut gut.

Durch die Auseinandersetzung mit dem Thema merkst du, warum es dich noch so stark beschäftigt. Dadurch kannst du leichter loslassen. Du merkst, dass du dich plötzlich freier fühlst und ein Stein vom Herzen fällt.

2. Du bist zufriedener

Du arbeitest nicht nur Vergangenes auf, sondern widmest dich auch der Zukunft.

Da du weißt, in welche Richtung dein Leben gehen soll und dass du in der Lage bist, diesen Weg zu beschreiten, hast du ein gutes Gefühl in dir.

Ich habe mich damals regelrecht euphorisch gefühlt, nachdem ich das Buch gelesen hatte. Ich hatte einen wichtigen Punkt verarbeitet und mir einen Plan für die kommenden fünf Jahre erstellt. Da zumindest theoretisch nichts gegen die Erfüllung meiner Zukunftswünsche gesprochen hat, wollte ich so schnell wie möglich mit der Umsetzung beginnen. Ich bin noch dabei – 2018 ist mein Ziel erreicht.

3. Dein Selbstbewusstsein steigt

In der Persönlichkeitsbildung wirst du häufig mit Aufgaben konfrontiert, die du erfüllen musst. Sie fangen oft klein an und steigern sich, sodass du mit ihnen wachsen kannst. Es fühlt sich super an, wenn du merkst, dass dein Selbstbewusstsein stärker wird, weil du wieder etwas geschafft hast.

Und selbst, wenn ein Plan einmal gründlich in die Hose gehen sollte: Aufstehen, Krone zurecht rücken, weiter gehen. Daran wirst du wachsen.

4. Ein neuer Beruf muss her?

Du befindest dich an einem Punkt, wo du merkst, dass dich dein jetziger Job nicht mehr zufrieden stellt. Doch was sollst du sonst machen? Und eigentlich ist ein neuer Job in der heutigen Zeit viel zu unsicher, also lassen wir das Vorhaben lieber sein …

Ganz falsch!

Über verschiedene Ansätze kannst du herausfinden, welche Arbeit dir mehr Spaß machen würde.

5. Du findest deine Aufgabe

Mit einer gründlichen Bearbeitung kannst du nicht nur neue Berufe für dich entdecken, sondern sogar deine Berufung, deine Aufgabe.

Eine Arbeit, die dich tagtäglich glücklich macht, wäre toll, oder? Vielleicht ist ein neuer Job aber für dich wegen verschiedener Umstände nicht umzusetzen. Dann ist es oft möglich, deine Berufung in der Freizeit oder am Wochenende auszuleben.

Fang langsam an, dich intensiver damit beschäftigen. Mit etwas Glück und Unterstützung durch das Schicksal lernst du die richtigen Menschen können, neue Türen öffnen sich und dein neues Hobby wird immer wichtiger und größer.

Bücher lesen oder mit Coach arbeiten

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, glücklich zu werden. Das Buch, das mich vor ein paar Jahren zum Umdenken gebracht hat, heißt übrigens „Küss den Frosch – wie Sie jede Angst besiegen und Ihren Erfolg verwirklichen“ und wurde von Brian Tracy und Raho Joe Bornhorst geschrieben.

Du kannst wie ich vorgehen und mit Hilfe von Büchern an dir arbeiten. Probier es einfach aus, es macht wirklich Spaß! Von Quatsch kann nicht die Rede sein.

Alternativ gibt es viele Podcasts oder Coaches, die sich auf Supervision und Persönlichkeitsentwicklung spezialisiert haben. Da die Berufsbezeichnung des Coaches aber nicht geschützt ist, informiere dich über seine Ausbildung, führe ein Kennenlerngespräch und überleg, ob er dir bieten kann, was du suchst.

Bild @ Ryan McGuire

Hast du schon Bücher zur persönlichen Weiterbildung gelesen?
Welche haben dir besonders gut gefallen?
Oder gehst du einen anderen Weg?
Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht – auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    5 replies to "Persönlichkeitsbildung – alles Quatsch?"

    • Melly

      Hey Linda,

      ich hatte hier und da mal Bücher dazu in der Hand, aber es waren wohl nicht die „richtigen“ Keines hat mich bisher wirklich fesseln können. Ich muss aber auch sagen, dass ich nie wirklich gezielt danach gesucht habe.
      Bei Videos ist es anders. Ich bin vor einiger Zeit über den YouTube Kanal von Peter Frahm gestolpert und finde seine Ansätze sehr spannend. Themen, die oft als hochtrabend und esoterisch angesehen werden, bringt er mit einer Lockerheit und Coolness über, die mir gut gefällt. Besonders die Videos über die Matrix gefallen mir gut. https://www.youtube.com/channel/UCwV0CAC1UW1FMGo8-Pc1azw

      Liebe Grüße
      Melly

      • Linda

        Hallo Melly,
        wirklich gefesselt haben mich bisher „Küss den Frosch“ von Raho Bornhorst/Brian Tracy (kann aber auch daran liegen, dass es mein erstes Buch dieser Art war 😉 ) und neulich „Die 4-Stunden-Woche“ von Tim Ferriss. Das ist aber eher für den Job geeignet.

        Mit Videos hab ich mich noch nicht so sehr befasst. Vor einigen Monaten habe ich mir zum Frühstückstee immer ein kurzes Video von Brian Tracy angesehen, aber das wiederholt sich auch 🙂
        Peter Frahm werde ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp!

        Lieben Gruß
        Linda

    • […] bringt dich natürlich nicht weiter. Stell dich in einer neuen Gruppe mit ein paar Sätzen vor, zeig Persönlichkeit und poste den Link zu deiner […]

    • […] nur im Business kannst du dir einen Mentor suchen, auch in spirituellen Aspekten oder der Persönlichkeitsentwicklung gibt es sie […]

    • […] bringt dich natürlich nicht weiter. Stell dich in einer neuen Gruppe mit ein paar Sätzen vor, zeig Persönlichkeit und poste den Link zu deiner […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.