Folge mir

Mit Affirmationen Geld anziehen – so änderst du deine Einstellung zum Geld

„Ich bin eine vermögende Frau. Ich verdiene es, viel Spaß, Liebe, Geld und Erfolg in meinem Leben zu haben.“ Mit Affirmationen (also Bestätigungen) Geld anziehen, funktioniert nicht von heute auf morgen. Zumindest bei mir nicht.

Aber es lohnt sich auf jeden Fall, dass du diese Methode ausprobierst, wenn du Geldprobleme hast und es nicht schaffst, mit deinem Gehalt auszukommen.

Affirmationen: Murmeln, sprechen und singen

Ich bin gerne zu Fuß unterwegs. Mit strammen Schritt zu gehen, ist ideal, um meine Affirmationen im Rhythmus aufzusagen. Je nachdem was mir gerade wichtiger erscheint, murmle ich also leise meine Affirmationen vor mich her oder ich höre Podcast.

Wenn ich in der Fußgängerzone unterwegs bin, wo viele Leute sind, hab ich mir angewöhnt, meine Affirmationen zum Geld anziehen leise zu singen. Halte mich für bekloppt, aber ich finde es unauffälliger, leise zu singen als zu reden.

Warum klappt es nicht mit dem Geld und dir?

Seit einigen Tagen hab ich neue Affirmationen, um Geld anzuziehen. Die „vermögende Frau“ hat erstmal Sendepause. Ein bisschen flexibel zu sein und sie auszutauschen, schadet nicht.

Denn es liegt nicht zwangsläufig daran, dass du schlecht über Geld denkst, sondern es können andere Gründe die Ursache dafür sein, dass es mit dir und dem Geld nicht klappt:

  • Du bist nicht gut genug und verdienst es nicht, Geld zu haben.
  • Du glaubst nicht an deinen Erfolg.
  • Du traust dich nicht, die notwendigen Schritte zu gehen, um dein Problem in den Griff zu bekommen.
  • Du hängst mit den Gedanken in der Vergangenheit fest.

Sich solche Gedanken einzugestehen, ist aber eine Ecke schwieriger, als nur zu sagen, dass du mit Geld nicht umgehen kannst. Natürlich ist es super, wenn du dafür die Verantwortung übernimmst, aber oft versteckt sich mehr dahinter.

Mir geht`s da nicht anders.

Ich habe zum Beispiel lange geglaubt, meine digitalen Produkte sind nicht gut. Hab ich positives Feedback bekommen, habe ich geglaubt, das sagen die Käufer nur aus Nettigkeit, weil sie mich kennen und mir nicht weh tun wollen. Verrückt, oder?

Das hat sich mittlerweile zum Glück geändert. Rückblickend wundert es mich nicht, dass ich nichts verkauft und dementsprechend kein Geld eingenommen habe.

Aus Alt mach Neu – Glaubenssätze austauschen

Dass es zu einer Änderung gekommen ist, liegt nicht nur an den positiven Affirmationen für Geld, aber sie haben garantiert ihren Anteil daran.

Denn dadurch, dass du dir immer wieder positive Glaubenssätze sagst, erreichst du im Laufe der Zeit, dass sich deine negativen Glaubenssätze dagegen austauschen.

„Ich kann mir das nicht leisten“ war nichts weiter, als ein Satz, den ich mir ständig und immer wieder leise in Gedanken zugeflüstert habe. Flüster, flüster, flüster und was passiert? Ich konnte mir nix leisten!

Tausche ich ihn aber gegen „Ich bin eine vermögende Frau“ aus, verliert der alte Satz irgendwann seine Macht. Dafür reicht es allerdings nicht aus, dass du ihn dir morgens einmal sagst und hoffst, dass sich dadurch alles ändert.

  • Beim Spazieren
  • Fahrrad fahren
  • Abwaschen
  • Wäsche aufhängen

– das sind super Gelegenheiten, bei denen du sonst wahrscheinlich über unwichtige Dinge grübeln würdest, die dein Leben nicht in eine positive Richtung ziehen. Sprich besser deine Affirmationen zum Geld anziehen auf oder um dein Selbstwertgefühl aufzupolieren.

Affirmationen: Geld anziehen mit Gefühl

Gut, was brauchst du nun, damit du mit Affirmationen Geld anziehen kannst?

Natürlich musst du wirklich wollen, was du dir einzureden versuchst. Ist das nicht der Fall, bringst du kaum die Energie auf, dir jeden Tag deine Sprüche mehrmals aufzusagen. Oder du hältst es ein paar Tage durch und brichst dann ein.

Super wäre, wenn du deine Affirmationen nicht nur sagst, sondern dich in sie hineinversetzt, sodass du sie fühlst. Dann haben sie umso mehr Power. Ist das nicht der Fall, ist das kein Grund zu verzweifeln. Hauptsache, du fängst überhaupt an!

Achte darauf, was in deinem Leben passiert und ergreife die Chancen! „Ich bin eine vermögende Frau“ und bewerbe mich daher NATÜRLICH auf ein Stellenangebot, das super zu meinen Träumen passt.

Finde deine passende Affirmation für mehr Geld

Damit du eine Vorstellung bekommst, was du ab sofort in dein Gehirn einpflanzen könntest:

  1. Es gibt mehr Geld als genug im Universum und daher auch genug für mich.
  2. Ich kann mir alles leisten.
  3. Ich habe immer genug Geld.
  4. Ich bin ein Geldmagnet.
  5. Ich ziehe immer mehr Geld in mein Leben.
  6. Ich erkenne jeden Tag neue Möglichkeiten, um mehr Geld in mein Leben zu ziehen.
  7. Jeden Tag fühle ich mich wohler dabei, mehr Geld zu haben.
  8. Ich gewöhne mich daran, wohlhabend zu sein.
  9. Ich vertraue darauf, dass das Universum (Gott oder woran du glaubst) mir hilft, so viel Geld zu geben, wie ich brauche. Und sogar noch mehr.
  10. Ich erreiche, was ich mir vornehme.
  11. Mein Konto ist immer reich gefüllt.
  12. Ich habe einen tollen, erfüllenden Job, für den ich ein großzügiges Gehalt bekomme.
  13. Meine finanzielle Situation verbessert sich in einem Ausmaß, das ich mir nie hätte vorstellen können.
  14. Geld kommt auf Wegen in mein Leben, an die ich vorher nicht gedacht habe.
  15. Es ist sicher für mich, Geld zu haben.

Aufsagen, bis du daran glaubst

Spricht dich spontan eine Affirmation an? Dann nimm sie dir und integriere sie in deinen Alltag. Wichtig ist aber, dass sie sich gut und richtig für dich anfühlt. Vielleicht musst du noch ein Wort austauschen oder ein bisschen am Satzbau basteln. Nimm dir Zeit, bis alles passt.

Schreib dir deine Affirmation zum Geld anziehen morgens fünf Mal in dein Tagebuch, sprich sie morgens, mittags, abends vor dem Spiegel oder beim Spazierengehen. Egal – Hauptsache du machst es so oft wie möglich.

Und wenn du nach einer Woche immer noch nicht reich bist und darüber nachdenkst, den ganzen Bockmist mit Affirmationen zum Geld anziehen wieder sein zu lassen, denk darüber nach, wie viele Jahre du dich und dein Leben schon mit negativen Äußerungen klein hältst.

Es braucht seine Zeit.

Hast du schon Erfahrungen mit Affirmationen gemacht?

Hinterlasse mir jetzt einen Kommentar!

7 Responses
  1. Uwe Deuschle

    Hallo ich bin begeistert von Deinem Blog. Würde auch gerne an dieser
    Online-Konferenz „Mehr Fülle & Geld in deinem Leben“ teilnehmen.
    Kann mich aber nicht anmelden. Bitte um Hilfe.
    Gruß
    Uwe Deuschle

  2. Bea

    Hallo Linda – DANKE für diesen wunder-baren Beitrag!!!

    Ich habe gleich mal einen Zettel für die Kühlschranktüre daraus gemacht. Davor zu stehen und jeden Satz mit „WEIL…“ zu ergänzen macht noch mehr Spass ;-)))

    ——————— schnipp — hier abschneiden ———————

    Damit du eine Vorstellung bekommst, was du ab sofort in dein Gehirn einpflanzen könntest:

    1.Es gibt mehr Geld als genug im Universum und daher auch genug für mich.
    2.Ich kann mir alles leisten.
    3.Ich habe immer genug Geld.
    4.Ich bin ein Geldmagnet.
    5.Ich ziehe immer mehr Geld in mein Leben.
    6.Ich erkenne jeden Tag neue Möglichkeiten, um mehr Geld in mein Leben zu ziehen.
    7.Jeden Tag fühle ich mich wohler dabei, mehr Geld zu haben.
    8.Ich gewöhne mich daran, wohlhabend zu sein.
    9.Ich vertraue darauf, dass das Universum (Gott oder woran du glaubst) mir hilft, so viel Geld zu geben, wie ich brauche. Und sogar noch mehr.
    10.Ich erreiche, was ich mir vornehme.
    11.Mein Konto ist immer reich gefüllt.
    12.Ich habe einen tollen, erfüllenden Job, für den ich ein großzügiges Gehalt bekomme.
    13.Meine finanzielle Situation verbessert sich in einem Ausmaß, das ich mir nie hätte vorstellen können.
    14.Geld kommt auf Wegen in mein Leben, an die ich vorher nicht gedacht habe.
    15.Es ist sicher für mich, Geld zu haben.

    Aufsagen, bis du daran glaubst!

    Spricht dich spontan eine Affirmation an? Dann nimm sie dir und integriere sie in deinen Alltag. Wichtig ist aber, dass sie sich gut und richtig für dich anfühlt. Vielleicht musst du noch ein Wort austauschen oder ein bisschen am Satzbau basteln. Nimm dir Zeit, bis alles passt.

    Schreib dir deine Affirmation zum Geld anziehen morgens fünf Mal in dein Tagebuch, sprich sie morgens, mittags, abends vor dem Spiegel oder beim Spazierengehen. Egal – Hauptsache du machst es so oft wie möglich.

    Und wenn du nach einer Woche immer noch nicht reich bist und darüber nachdenkst, den ganzen Bockmist mit Affirmationen zum Geld anziehen wieder sein zu lassen, denk darüber nach, wie viele Jahre du dich und dein Leben schon mit negativen Äußerungen klein hältst.

    Es braucht seine Zeit.

    Linda

    1. Linda

      Hehe, cool freut mich, dass dir der Beitrag so viel gibt!
      Hast du den Zettel tatsächlich aufgehängt und bist fleißig am Praktizieren?

      Liebe Grüße
      Linda

  3. Isabel Angermair

    Meine Affirmation ist: Ich liebe Geld und ich liebe Luxus.
    Seit dem ich minimalistisch lebe, habe ich immer mehr Geld
    und vor allem arbeite ich nicht mehr so viel und habe trotzdem
    mehr Geld, um schöne Sachen zu unternehmen.
    Über Ostern war ich z.B. an einem Meditationsort und habe einen
    Yogakurs besucht.

    1. Linda

      Hallo Isabel 🙂

      Das ist eine schöne Affirmation, gefällt mir sehr gut.
      Klingt nach einer guten Entwicklung bei dir!

      Liebe Grüße, Linda

Leave a Reply