Folge mir

Mehr Geld verdienen – 7 Punkte wie du deinen Weg gehst

In den vergangenen zwei Jahren hab ich immer mal wieder mit Mymoneymind ein Produkt auf den Markt gebracht. Mal ein Ebook, mal ein Workbook, ein Kurs oder ein Interview-Paket.

Hab ich damit Geld verdient?

Kaum.

Darum ist jedes Produkt irgendwann wieder von dieser Seite geflogen.

Und darum hab ich jetzt alles anders gemacht, als ich meinen neuen Kurs Money Honey gelauncht habe. Zusammengefasst habe ich das gemacht, worauf ICH Bock hatte.

Das Resultat: Innerhalb von vier Tagen hatte ich fast einen vierstelligen Umsatz.

Eins kommt zum anderen

An so ein Einkommen könnte ich mich gewöhnen. Will ich mich gewöhnen. Hochgerechnet macht das 7.500 Euro monatlich, wäre schon mal nicht schlecht.

Ok, ich will mich nicht beklagen.

Der Blog läuft, ich habe heute als Texter wesentlich höhere Wortpreise als vor sechs Jahren, habe meinen Arbeitsbereich aufs Online-Marketing ausgeweitet und super Kunden gefunden, die meine Arbeit wertschätzen.

Außerdem coache ich Frauen, die ihren Umgang mit und ihre Einstellung zu Geld verändern wollen, um so mehr Geld zu verdienen.

Aber ich will schließlich viel Geld mit meinen Online-Produkten verdienen und ein skalierbares Einkommen haben!

Wenn du nichts änderst, ändert sich nichts!

Also bin ich vor ein paar Monaten Mitglied in einer Art bezahlten Mastermind von Kat Loterzo geworden, die monatlich im mittleren 6stelligen Bereich verdient und so viel Gas gibt, dass dir schwindelig werden kann.

Bei meinem Selbstlern-Kurs Money Honey habe ich die Punkte umgesetzt, die sie in ihren Trainings predigt:

1# Nimm das Thema, das du liebst

Eigentlich logisch und es wird überall gepredigt: Entscheide dich für das Thema, für das du brennst, dann läuft der Laden.

Wenn du das bei einem erfolgreichen Online-Unternehmer liest, weißt du, dass er sein Thema schon gefunden hat.

Aber vielleicht bist du noch nicht an diesem Punkt!

Mir wahr schon lange klar, dass ich über Geld schreibe. Aber wie genau? Was ist mein Thema und wie verkaufe ich das?

Das ist mir erst jetzt klar geworden, als ich das Gesetz der Anziehung bewusst entdeckt habe. Wenn ich die Bücher lese, fühle ich mich plötzlich vollkommen erfüllt, alles ist logisch.

Denn eigentlich ist es einfach, mehr Geld zu verdienen, wenn du es schaffst, deine Gedanken und den Fokus zu ändern.

Das fasziniert mich total und ich stehe quasi in Flammen!

Wenn du noch auf der Suche bist, mach weiter und gib nicht auf. Mit jedem Tag näherst du dich weiter deinem Ziel, Schritt für Schritt.

#2 Geh deinen eigenen Weg

Ein großer Bestandteil von Money Honey sind die elf Video-Interviews aus meinem MoneyMindset-Project. Noch vor ein paar Monaten hätte ich den Kurs so aufgebaut, dass die Interviews den Hauptteil bilden und ich mit Worksheets ein bis 20 Boni dazu gebe.

Jetzt ist es anders rum.

Ich habe fünf Videos aufgenommen, in denen ich Methoden erkläre, mit denen du dein MoneyMindset ändern kannst. Die Grundlage dafür ist das Gesetz der Anziehung.

Seitdem ich das Gesetz der Anziehung bewusst für mich entdeckt habe, hat sich noch mal viel geändert. Ich verschlinge Bücher, kaufe Kurse und bin im Tribe von Kat. Ich liebe das Thema!

Also: Die Basis sind nun meine Videos und als Unterstützung gibt es die elf Video-Interviews plus Worksheets.

Doppelter Mindshift.

3# Was macht dir Spaß? Rein damit!

Ich mache schon seit 1,5 Jahren immer mal wieder kleine Videos oder Interviews, die ich auf Youtube oder Facebook hochlade.

Als ich vor zwei Monaten bei Kai Ashley eine 5-tägige Video-Challenge mitgemacht habe, hab ich gemerkt, wie viel Spaß mir das WIRKLICH macht.

Am liebsten mache ich die Videos in Action, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und fühle mich auch im Sitzen wohl.

Also habe ich mich vor die Kamera gesetzt und meine Videos aufgenommen.

Woran hast DU Spaß?

4# Deine Vorstellungen – dein Business

Als ich an einem der Scheiß-auf-die-anderen-Kurse von Kat teilgenommen habe und schon voll in den Vorbereitungen zu meinem eigenen gesteckt habe, kam mir plötzlich der Gedanke:

„Äh – ich mag den einfachen Aufbau ihres Kurses. Das mache ich auch!“

Alle Inhalte sind auf einen Blick ersichtlich. Du musst nicht eine Woche warten, bis das nächste Modul freigeschaltet wird, sondern kannst in DEINEM Tempo arbeiten.

Mich hat das schon oft genervt, also hab ich es bei mir anders gemacht.

Wenn du DEIN Business aufbauen willst, mach es so, wie es DIR Spaß macht!

5# Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden

Natürlich hatte ich ein festes Datum im Kopf, an dem ich meinen Kurs veröffentlichen wollte: Am letzten Tag meiner Online-Konferenz sollte es erscheinen, damit die Teilnehmer noch voll in der Stimmung und heiß auf das Produkt sind.

So machen es fast alle Kongress-Veranstalter. Oft kannst du das Produkt auch schon vom ersten Tag an kaufen.

Und weil es alle machen, machen es auch alle neuen Kongress-Veranstalter. Das wird quasi zur ungeschriebenen Regel.

Ich hab mich dieses Mal nicht daran gehalten.

Während ich bei meiner Konferenz im Mai 2016 fürchterlich nervös war, alles super vorbereitet war und dann die komplette Technik versagt hat, war ich dieses Mal witzigerweise die Ruhe selbst.

Und das, obwohl ich mit Beginn des MoneyMindset-Projects noch nicht einmal alle Interviews in der Tasche hatte. Ich hab mich Tag für Tag vorangearbeitet, war tiefenentspannt und alles hat funktioniert.

Bis auf den Launch.

Es hat mich vollkommen gestresst, den Kurs innerhalb der wenigen Tage fertigzumachen. Zumal mir die Erkenntnis, wie er letztendlich aussehen sollte, erst relativ kurzfristig gekommen ist.

Als die Konferenz beendet war und mein Kurs immer noch nicht fertig, hab ich mir gesagt: „Scheiß drauf! Er ist fertig, wenn er fertig ist.“

Damit war ich wieder entspannt und konnte ihn in Ruhe fertig machen.

(Abgesehen davon, ist ein richtiger Launch à la Jeff Walker sicherlich erfolgreicher! Aber mir hat mein Weg gezeigt, dass ich damit Resultate erreiche. Ich bin glücklich und das ist die Hauptsache.)

6# Dein Futureself: Sei jetzt, wie du sein willst

Ein wichtiger Punkt im Gesetz der Anziehung ist, dass du so bist, fühlst und handelst, wie du sein willst.

Krass gesagt: Wie willst du mehr Geld verdienen, wenn du wie ein armer Schlucker handelst? Das kann nicht funktionieren.

Ich habe mir also überlegt, was Super-Linda machen würde. Hätte sie eine Facebook-Gruppe?

LOGO!

Und zwar eine tolle, engagierte Gruppe, in der viel los ist und über die sie Kunden für ihre Produkte gewinnt.

Super-Linda wäre außerdem eine tolle Anführerin, die regelmäßig neue Beiträge liefert, die Gruppe am Laufen hält und gleichzeitig für Ordnung sorgt.

Also habe ich mit dieser Einstellung die Gruppe zum Konferenz-Start eröffnet, hatte innerhalb von wenigen Tagen 350 Mitglieder und bin jetzt nach drei Wochen auf 520 gewachsen.

Ich habe jetzt eine tolle, engagierte Gruppe, in der viel los ist und über die ich Kunden für meine Produkte gewinne.

7# Worum geht`s hier im Kern?

Last but not least habe ich gemerkt, worauf es ankommt.

Money Honey hatte zuerst den Untertitel:

Lerne, wie du in vier Schritten innerlich frei wirst und ein positives Geldbewusstsein entwickelst.

Wie bitte?!

Natürlich ist ein positives Geldbewusstsein wichtig und das ist, worauf es hinausläuft, aber kein Schwein kauft einen Kurs, um ein positives Geldbewusstsein zu entwickeln.

Du willst mehr Geld!

Und du willst nicht mehr so buckeln wie bisher, sondern dein Geld mit Spaß verdienen. Zehn Minuten nachdem ich den ersten Newsletter mit der Ankündigung verschickt habe, dass der Kurs online ist, kam mir diese Erleuchtung.

Ran an Rechner und das positive Geldbewusstsein gestrichen.

Denn darum geht`s hier: Deinen eigenen Weg zu finden!

PINN FÜR SPÄTER

 

Mehr Geld verdienen

9 Responses
  1. Ja du hast so recht Linda :-))
    Ich fühle es genau so…es macht riesig Spass und Freude und gleichzeitig kommt unser Business sowas von in Fluss.

    Also JA! Just do it!
    Erlaub dir deine Fülle zu leben…danke für diesen wertvollen Impuls

    alles Liebe

    Karin

    1. Linda

      Hallo Karin,
      toll, dass es bei dir auch so funktioniert!
      Bei dir ist es ja gerade sehr interessant, was ich auf Facebook so mitbekomme 🙂

      Liebe Grüße
      Linda

    1. Linda

      Hallo Ivana,
      Freut mich, dass der Artikel für dich zum richtigen Zeitpunkt kam.
      Pass auf, wenn du dir über deine Richtung vollkommen klar bist, flutscht das auch 🙂

      Liebe Grüße

  2. Guten Morgen Linda,

    Vielen Dank für die sehr offenen Worte.
    Ganz oft geht es mir so, dass mein Freund und ich eine Produktidee haben und ich sie mit den Worten: „neeee das kauft doch kein Mensch“ verwerfe.

    Vielleicht war einfach noch nicht die richtige Idee dabei. Vielleicht müssen wir aber auch einfach mal etwas umsetzen und testen…

    Motivierende Artikel wie deine liebe ich auf jeden Fall – und habe direkt Lust endlich mehr aus unserem Blog herauszuholen als nur immer steigende Nutzerzahlen.

    Danke dir und Grüße
    Marielle von den Beziehungs-Investoren

    1. Linda

      Hallo Marielle,
      aha, ihr habt Ideen und verwerft sie gleich, ohne sie umzusetzen?
      Dann ist es natürlich schwer, herauszufinden, was die Leser wollen 😉
      Oder ihr schreibt mal ein paar Ideen auf und fragt eure Leser direkt, was sie davon wollen?

      Liebe Grüße
      Linda

  3. Babett Grün

    Liebe Linda,

    ein sehr hilfreicher Artikel!
    Wenn ich auch alles schon einmal gehört habe, ist es doch gut es noch einmal zu lesen. Vor allem deine konkreten Beispiele mag ich. Das ist ehrlich, authentisch und hilfreich zugleich.

    Danke, liebe Grüße!

    P.S. Kat Loterzo schaue ich mir mal genauer an.

  4. Liebe Linde,

    herzlichen Dank für deine offenen und gut tuenden Worte. Ich erwische mich auch oft dabei, zu schauen, wie es die anderen machen. Stattdessen ist es viel wichtiger, bei sich selbst zu schauen, in sich hinein zu horchen und selbst entscheiden zu dürfen, wie etwas sich entwickeln wollen.

    „Wenn du eine wichtige Entscheidung in deinem Business treffen musst, dann folge deiner Intuition. Denn jede Entscheidung, die du triffst, ist nicht mehr als ein Furz im Kosmos der Zeit.“ Bodo Schäfer – Der Weg zur finanziellen Freiheit

    Genialer Spruch wie ich finde 🙂

    LG Sylvia

Leave a Reply

Geld manifestieren: