Geld spielt keine Rolle

„Finanzielle Freiheit: Geld spielt (k)eine Rolle“ ist das Thema meiner Blogparade. Warum ich ausgerechnet dieses Thema gewählt habe? Mir keine Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich genug Geld habe, sondern einfach nach meinen Vorstellungen leben zu können, ist ein Zustand, den ich gerne erreichen möchte.

Und dann? Es gibt einige Träume, die ich mir verwirklichen möchte, aber auch andere Menschen sollen nicht zu kurz kommen.

Da Geld im Leben von jedem Menschen eine Rolle spielt, interessiert es mich natürlich auch, wie du darüber denkst.  Mach bei dieser Blogparade mit und schreib deine Gedanken dazu auf. Hier gehts zur Anleitung.

Die Kinder meiner Nachbarschaft

Wie würde mein Leben aussehen?

In meiner Nachbarschaft lebt ein allein erziehender Vater mit seinen beiden Kindern. Die Tochter ist elf Jahre alt, der Sohn sieben. Beide sind süße Kinder, die ich seit ein paar Jahren kenne.

Ich mag die beiden echt gerne. Sie grüßen mich immer nett und freuen sich (anscheinend). Der Sohn kam neulich sogar freudestrahlend auf mich zugerannt und hat mich zur Begrüßung umarmt. Und das, obwohl ich mit ihm immer nur ein paar Worte wechsel. Aber ich bin immerhin eine Konstante in seinem Leben.

Viel Geld hat die Familie nicht. Wahrscheinlich hat der Vater die gleichen Probleme, eine Arbeitsstelle zu finden wie allein erziehende Mütter. Ob die Kinder das stört, kann ich nicht beurteilen.

Aber wenn Geld in meinem Leben keine Rolle spielt, würde ich solche Familien finanziell unterstützen.

Spaß mit der ganzen Familie

Konkret würde ich ihnen Aufenthalte in Freizeitparks schenken. Für Kinder ist ein Tag oft unfassbar aufregend und toll. Leider sind die Eintrittspreise mittlerweile so hoch, dass sich viele Familien einen solchen Ausflug nicht leisten können. Für Eltern und zwei Kinder kommen alleine für den Eintritt oft 100 Euro zusammen. Anfahrt und Verpflegung nicht inklusive.

Das ist eine Ausgabe, die sich selbst Normalverdienende überlegen müssen.

Mein Plan: Die gesamte Familie bekommt Tickets für Hansa-Park, Heide-Park, Phantasialand und Co. Dazu gibt es die Anfahrt, freie Verpflegung und Übernachtungen im Park-Hotel. Über die Kosten soll sich die Familie überhaupt keine Gedanken machen müssen. Alles ist frei!

Zuerst sind meine Nachbarn dran, dann andere Familien. Ich möchte mich dabei auf Familien in meiner Stadt konzentrieren. Zumindest vorerst. Wer weiß, wie sich die Sache entwickelt.

Ich kann mir auch vorstellen, Urlaube am Meer oder in den Bergen zu finanzieren. Hauptsache, die Kinder genießen den Aufenthalt dort und die Familie kann vom sicherlich stressigen Alltag abschalten.

Strahlende Kinderaugen gibt es als Belohnung.

Geld spielt keine Rolle

Wenn Geld keine Rolle spielt, gibt es natürlich auch Punkte, die ich mir ermöglichen würde.

  • Ich würde viel reisen. In den kalten Norden wahrscheinlich eher weniger. Island und Alaska würde ich sicherlich einmal besuchen, aber nur dann, wenn es dort relativ warm ist. Was immer das für dortige Verhältnisse heißen mag.
  • Bevorzugtes Ziel wären warme Länder. Nicht heiß, sondern warm. Zwischen 20 und 25 Grad finde ich ideal.
  • Vielleicht würde ich mir ne Finca kaufen, aber das weiß ich noch nicht. Sie müsste zumindest groß sein, einen eigenen Pool haben und am Meer liegen. Außerdem ist ein kleines zusätzliches Ferienhaus notwendig, in dem ich meinen Besuch einquartiere. Besuch hab ich gerne, aber genauso wichtig ist mir meine Ruhe. Ständig Menschen um mich zu haben, ist nichts für mich.
  • Dauerhaft würde ich aus meiner Gegend wahrscheinlich nicht wegziehen. Ein Penthouse in der Nachbarstadt mit Blick über den Hafen fände ich als Büro ideal. Abends geht es dann zurück aufs Land. So könnte ich beide Vorzüge von Land- und Stadtleben vereinen.
  • Und man lernt ja nie aus: Surfen, Yoga, NLP, eine Coaching-Ausbildung, Fotografieren und Filmen würde ich wahrscheinlich zuerst in Angriff nehmen.

 

Welche Gedanken kommen dir, wenn Geld keine Rolle spielt? Sieht es ähnlich aus oder hast du komplett andere Vorstellungen?

Ich freue mich, wenn du an meiner Blogparade „Finanzielle Freiheit: Geld spielt (k)eine Rolle“ teilnimmst. Hier erfährst du, was du dabei beachten musst.

 

6 Schritte, um einen höheren Umsatz zu manifestieren

Melde dich mit deiner Email-Adresse an und erhalte sofort gratis das PDF

Du bis erfolgreich angemeldet