Frühjahrsputz für dein MoneyMindset – so startest du mit einem höheren Umsatz in den Sommer

Endlich wird es wärmer! Ich bin echt kein Freund von Kälte und habe die ersten warmen Stunden mit einer Tasse Tee auf der Terrasse genossen. Das Gesicht Richtung Sonne gedreht, Augen zu und mich über die Wärme gefreut.

Der Frühling kommt und mit ihm der Frühjahrsputz.

Ich bin nicht nur kein Freund von Kälte, sondern ich finde putzen genauso wenig prickelnd. Ich freue mich schon auf den Zeitpunkt, an dem ich eine Putzfrau engagiere. Aber in diesem Jahr gibt es erst einmal einen Frühjahrsputz der besonderen Art:

Den Frühjahrsputz für dein MoneyMindset!

Denn es ist jetzt Zeit, dass du aufräumst und bereit für höhere Umsätze bist.

Bist du startklar?

Dann habe ich jetzt ein paar wichtige Punkte für dich, die du auf jeden Fall aus deinem Leben schmeißen solltest, wenn du dein MoneyMindset umdrehen und dich über höhere Umsätze freuen willst.

Los geht`s.

Klick jetzt ins Bild und fordere die gratis Checkliste an.

5 Punkte, von denen du dich verabschieden solltest

1# Du kümmerst dich nicht um dein Geld

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, oder? Wenn du mehr Geld einnehmen willst, musst du dich darum kümmern.

Mir ging es lange nicht anders.

Jahrelang habe ich mich über meine dürftigen Einkünfte geärgert, aber trotzdem nichts unternommen, keinen Überblick über meine Finanzen gehabt und maximal einmal im Monat meinen Kontostand überprüft.

Mal ganz ehrlich: Glaubst du, dass erfolgreiche und mega gut verdienende Coaches ein solches Verhalten an den Tag legen?

Genau darum ist es wichtig, jetzt einen Schnitt zu machen und anzufangen, dich zu kümmern.

2# Du dümpelst herum

Morgens erstmal gemütlich eine halbe Stunde länger schlafen als üblich, dann herumbummeln, bis das schlechte Gewissen zu groß wird, aber dann doch noch erstmal bei Facebook nachsehen, was in der Welt passiert ist.

Kommt dir bekannt vor?

Das Zauberwort lautet Prokrastination – oder Aufschieberitis.

Der Punkt ist (aber das weißt du wahrscheinlich selbst), dass du diese Zeit viel besser nutzen könntest, um Geld zu verdienen.

Ertappt?

3# Dir macht deine Arbeit keinen Spaß

Du hast kaum Klienten und die wenigen, die du hast, sind nicht gerade deine Lieblingsklienten. Irgendwie fehlen dir die Ideen, dein Business voranzubringen.

Also kommt eins zum anderen und du denkst mittlerweile sogar wieder daran, nicht mehr zu coachen, sondern zurück ins Angestelltenverhältnis zu gehen.

Dort hast du immerhin deine Ruhe und das Geld kommt Monat für Monat aufs Konto.

4# Du machst alles alleine

Wenn du immer alleine arbeitest, hat das zwei Nachteile:

  • Du wirst betriebsblind und verpasst die Chance, dich von anderen inspirieren zu lassen. Sie können dir Anregungen geben, was du besser machen kannst, um mehr Klienten anzuziehen und deinen Umsatz zu steigern.
  • Du lässt dir die Chance für Kooperationen durch die Lappen gehen. Bist du in einem Netzwerk voller weiterer Coaches, ergibt sich irgendwann garantiert die Möglichkeit zu einer Zusammenarbeit – neue Türen öffnen sich für mehr Geld.

5# Du leidest am Shiny Objekt Syndrom

Oh, gefährlich!

Das Shiny Objekt Syndrom ist zwar keine Krankheit, aber wenn du es nicht bekämpfst, kann es deinen (beruflichen) Tod bedeuten.

Wie ein kleines Kind rennen die Betroffenen glitzernden Dingen hinterher! Sobald sie sie erreicht haben, sehen sie, dass es nur ein Teelöffel im Sonnenlicht war, sind gelangweilt und jagen dem nächsten Funkeln nach.

Kennst du das von dir?

Dann weißt du sicherlich, dass die Wahrscheinlichkeit, ein Projekt durchzuziehen und damit Geld zu verdienen, mit diesem Verhalten ziemlich gering ist.

Wie sieht es bei dir aus? In welchem der fünf Punkte hast du dich erkannt?

Wenn du beim Lesen beschlossen hast, dass jetzt die richtige Zeit ist, den finanziellen Sorgen in deinem Business Bye Bye zu sagen, mach mit beim Money-Mindset-Frühjahrsputz!

Fordere jetzt meine gratis Checkliste „Frühjahrsputz für dein MoneyMindset – so startest du mit einem höheren Umsatz in den Sommer“ an (nur kurze Zeit erhältlich).

Klick ins Bild:

Leave a Reply