Bucket List

Mein Leben ist eigentlich ziemlich langweilig.

Allerdings nicht so langweilig, wie ich gedacht habe. Schon vor einigen Wochen habe ich bei Wunderweib.de eine Bucket-List entdeckt: 50 Dinge, die Frau im Leben gemacht haben sollte.

Immerhin kann ich einige dieser Punkte mit meinen zarten 42 Lenzen schon abhaken. Da ich vorhabe, mindestens den gleichen Zeitraum noch einmal zu leben, bleibt mir noch ausreichend Zeit für die fehlenden Punkte.

Ran an den Speck! Hier kommt meine Bucket-List

Ach ja, falls du wie ich mit Anglizismen im Allgemeinen nicht so viel anfangen kannst und nicht weißt, was eine Bucket-List ist: Es handelt sich dabei um eine To-Do-Liste für die wichtigen Dinge im Leben. Hm …

Aber nun geht`s los und du kannst mich näher kennen lernen. Ich halte mich bei der Liste an die Sachen, die Wunderweib vorgibt. So kreativ, mir eigenes auszudenken, bin ich gerade nicht.

# Etwas Kindisches tun

Häh? Als Kind habe ich ständig Kindisches gemacht.

Und auch heute noch laufe ich gerne durch trockenes Herbstlaub und freue mich, wenn es umherfliegt. Oder stürze mich in die riesigen Wellen am Strand von Baltrum und freue mich, wenn ich mich kaum auf den Beinen halten kann.

# Verrückte Bilder in einer Fotokabine machen

Alle meine Fotos aus einer Fotokabine sehen bekloppt aus. Zumindest sagen meine Mutter und mein Freund das. Ich sehe immer aus wie ein Gefängnisinsasse.

# Sich unsterblich verlieben…

Ist vor drei Jahren passiert, als ich meinen Freund kennengelernt habe.

# Mit der besten Freundin zu einem Rock-Festival gehen & richtig abtanzen

Äh ne. Konzerte mag ich nur in der Halle gerne und tanzen war noch nie mein Ding.

# Eine alte Freundschaft wieder aufleben lassen

Hab ich vor einem Jahr probiert, hat aber leider nicht funktioniert. Sich 20 Jahre nicht zu sehen, ist eine lange Zeit.

# Eine ganze Nacht durchtanzen

Wie gesagt, Tanzen ist nicht mein Ding. Aber Nächte durchzufeiern habe ich natürlich auch gemacht.

Bucket-List-Frauen4_opt

# Alleine verreisen

Jawohl! Mit 18 in den Sommerferien für sechs Wochen nach England.

# Zum Shoppen nach New York fliegen

Leider noch nicht.

# Sich ein Tattoo oder Piercing stechen lassen

Das erste gabs im besagten Sommerurlaub in England, zwei weitere sind vor vier Jahren gefolgt. Dabei wurde das erste überstochen.

# Den Job kündigen

Schon häufiger. Wenn mir etwas keinen Spaß mehr macht, suche ich mir etwas neues.

# Sex an einem ungewöhnlichen Ort haben

Kein Kommentar.

# Einen fremden Typ auf der Straße anlächeln

Ist das so ungewöhnlich?

# Nackt im Meer baden

Leider noch nicht.

# Einen Stein übers Wasser springen lassen

Jo, hat sogar ein paar Mal geklappt.

# Eine Rede halten

Ist ein Referat eine Rede? Dann ja, häufiger in Schule, Studium und Heilpraktikerschule.

# Einen Autoreifen wechseln

Nein.

# Eine Woche auf Handy und Facebook verzichten

Fast. Handy nicht, aber Internet, als ich 2009 eine Woche in einem Kloster verbracht habe.

# Urlaub auf dem Zeltplatz machen

Natürlich habe ich schon gezeltet. Aber es gibt ja tatsächlich Leute, die das noch nie in ihrem Leben gemacht haben.

# Achterbahn fahren

Sehr gerne sogar! Allerdings in der Zeit, bevor Loopings in Mode kamen. Die sind zu viel für meinen Magen. Da ich das Rauf und Runter aber trotzdem gerne mag, gehe ich in Freizeitparks in die Wildwasserbahn.

# Zu einer Wahrsagerin gehen

Halb. Eine Freundin hat mir mal Tarot-Karten gelegt.

# Eine neue Sprache lernen

Ich überlege gerade, holländisch oder schwedisch zu lernen.

# Etwas Verbotenes tun

Äh …

# Eigene Grenzen überschreiten!

Ich bin mit 30 Halbmarathon gelaufen.

# Souverän und ohne schlechtes Gewissen Nein sagen

Damit habe ich überhaupt keine Probleme.

# Dem blöden Lehrer, Professor oder Chef verzeihen

Letztendlich kann er ja nichts dafür, dass er so blöd ist. Also Ja!

# Für eine gute Sache demonstrieren

Ich hab nicht oft demonstriert, aber für die Freilassung von Nelson Mandela bin ich in den 80ern auf die Straße gegangen.

# Ein Buch schreiben

Ja.

# Blut spenden

Wollte ich vor ein paar Jahren, darf ich aber nicht, weil ich nach dem Abi ein Jahr in England gelebt habe. BSE-Gefahr und so.

# Sich etwas Teures kaufen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben

Subjektiv das Teuerste war sicherlich ein cooles Mountainbike, das ich mir mit 21 Jahren gegönnt habe.

# Auf einem Kamel durch die Wüste reiten

Ne.

Bucket-List-Frauen5

# Heimlich nachts ins Freibad einsteigen

Nein.

# Einen Liebesbrief schreiben

Abgesehen von „Willst du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht“ eigentlich nicht.

#  Eine Flaschenpost verschicken

Ja, ich habe aber nie eine Antwort erhalten.

# Eine Oper ansehen

Ja. Ich war zwei Jahre im Roten Kreuz als Sanitätshelfer und musste mir notgedrungen bei Diensten im Theater die eine oder andere Oper anhören.

# Lernen, das Leben als Spiel zu betrachten

Ich arbeite daran.

# Den Mut haben, Entscheidungen zu treffen

Null Problemo. Wenn ich Nein sagen kann, treffe ich damit immer eine Entscheidung.

# Jeden Kontinent bereisen

Leider nicht. Bisher bin ich nur in Europa geblieben.

# In einer Karaoke-Bar singen, auch ohne Talent

So mutig war ich dann doch noch nicht.

# Früh aufstehen, um den Sonnenaufgang anzusehen

Das mach ich eigentlich ganz gerne.

# Einen Baum pflanzen

Wir haben letztes Jahr unseren Weihnachtsbaum (30 cm) im Garten meiner Mutter eingepflanzt.

# Einen Flug im Heißluftballon machen

Ne. Einladungen nehme ich aber gerne an.

Bucket-ListFrauen3_opt

# Sich über die eigenen Vorfahren informieren und dabei etwas Geheimes herausfinden

Hört sich aufregend an. Ist mir leider nicht passiert.

# Auf die Intuition hören

Mach ich fast immer. Ist wichtig, solltest du auch machen.

# Den Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein erkennen

Ich bin gerne mal alleine und fühle mich dabei kein Stück einsam.

# Sich von Freunden trennen, die  nicht gut tun

Ja, neulich erst. Ist nicht schön, aber muss manchmal sein.

# Einem alten Menschen über die Straße helfen

Daran kann ich mich zwar nicht erinnern, habe ich aber garantiert schon gemacht. Ehrlich jetzt! Ich helfe gerne.

# Mit dem Orient-Express fahren…

Ein schöner Punkt, den es sich lohnt, zu erfüllen. Steht noch auf meiner Liste.

# Silvester alleine feiern

Ja und finde ich gar nicht schlimm.

# Ein Wochenende schweigend im Kloster

Im Kloster war ich schon, aber nicht schweigend.

# Eine gewisse Zeit im Ausland leben

Ein Jahr in England.

Gönne dir deine eigene Liste!

Im Wesentlichen geht es bei den Punkten darum, etwas zu erleben, sich etwas zu gönnen, die eigenen Grenzen überschreiten und die Komfortzone zu verlassen.

Auch wenn du dich gerade in einer schweren Phase befindest oder sie gerade verlassen hast, kannst du heute damit anfangen, deine eigene Liste zu erstellen und sie abzuarbeiten.

Für viele Punkte brauchst du kaum oder nur wenig Geld. Nur etwas Mut.

Also leg los!

Viele Grüße

Linda

 

Wie siehts bei dir aus? Fallen dir noch andere Punkte ein, die Frau getan haben muss?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar!


Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht - auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    16 replies to "Meine Bucket-List: 50 Dinge, die du als Frau in deinem Leben tun solltest"

    • Frau Rennt

      So eine List kann wirklich ein netter Anreiz sein um sein Leben wieder in die Hand zu nehmen. In meinen Augen ist es dabei wichtig, so viele eigene Punkte wie möglich zu notieren. Diese führen vermutlich am Ende zum größten Erfolg. Wobei sich ruhig auch an Ideen Dritter bedient werden darf. Dadurch kann man sehr gut neue Seite in und an sich entdecken.

      Wie wäre es mit der Ergänzung „Barfuß in Pfützen springen“ oder einen Blumenkranz aus Gänseblümchen zu pflücken und zustecken. Natürlich erst im Sommer wieder möglich. 😉

      • Linda

        Hallo Frau Rennt,
        vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
        du hast recht. Wenn man sich möglichst viele eigene Punkte aussucht, ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass sie in Erfüllung gehen.
        Bei dieser Liste habe ich daran gar nicht gedacht 🙂 Ich habe sie eher auf die Vergangenheit bezogen, was ich schon alles getan habe.

        Eine Liste für 2015 mit meinen konkreten Zielen wird Ende Dezember/Anfang Januar noch folgen 🙂

        Viele Grüße
        Linda

    • […] ist deutlich angenehmer, dich auf die schönen Seiten des Lebens zu konzentrieren. Auch ohne viel Geld kannst du sie […]

    • TanjasBunteWelt

      Oh eine tolle Liste, vieles davon habe ich sogar schon öfter gemacht 😉
      Einige Punkte wären bei mir anders, aber so soll es ja auch sein.
      Liebe Grüße

      • Linda

        Hallo Tanja,
        vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
        Eine persönliche Liste mit Punkten, die ich in meinem Leben noch machen will, würde bei mir sicherlich auch anders aussehen.
        Was würde denn auf deiner noch stehen?

        Viele Grüße
        Linda

    • Evy

      War interessant zu lesen!

    • Frank Ohlsen

      Hallo, Linda,
      eine schöne Liste. Ich habe mir üer meine eigene auch schon so meine Gedanken gemacht. Und arbeite eigentlich täglich an der Umsetzung – wobei gerade die größeren Punkte noch die meisten Probleme bei der Umsetzung machen, aber das wird schon. Einige deiner Punkte inspirieren mich , sie auch mal umzusetzen.
      Mal sehen, was daraus wird.
      Falls du dir bei mir Inspiration holen möchtest, findest du die unter http://blog.finde-dich-selbst.net/meine-lebensziele/
      HG
      Frank

      • Linda

        Hallo Frank,
        deine Liste ist auch interessant 🙂
        Der Jakobsweg würde auf meiner persönlichen Liste ebenfalls stehen.

        Vor 2 Tagen habe ich gesehen, dass es zum Pacific Crest Trail demnächst einen Kinofilm mit Reese Witherspoon gibt.
        Den werde ich mir ansehen, da ich diesen Weg bisher noch gar nicht kenne 🙂

        Viele Grüße
        Linda

    • Blogblink startet - tolle Blogs über Finanzen und mehr - Nana Mia

      […] mache ich mir nichts aus Sightseeing, und ich habe auch keine Bucket-List von lauter Orten, die ich unbedingt gesehen habe möchte. Gut, die Ausnahme ist da vielleicht […]

    • […] nicht. Ich will verschiedene Anlageformen testen, mich mehr mit meinem Geld beschäftigen und dabei Spaß haben. In ein Startup zu investieren, schien mir da genau richtig zu […]

    • […] Ich wollte dies und jenes noch machen, den Jakobsweg wandern und reisen. Dinge, die du häufig auf Bucket-Listen wiederfindest. Ob sie letztendlich etwas verändern würden, weiß ich […]

    • Blogblink startet - tolle Blogs über Finanzen und mehr - MyMoneyMind

      […] mache ich mir nichts aus Sightseeing, und ich habe auch keine Bucket-List von lauter Orten, die ich unbedingt gesehen habe möchte. Gut, die Ausnahme ist da vielleicht […]

    • […] ist deutlich angenehmer, dich auf die schönen Seiten des Lebens zu konzentrieren. Auch ohne viel Geld kannst du sie […]

    • Cloudy

      Hey 🙂
      Ich bin gestern 16 geworden und habe mir in den letzten Monaten eine Liste mit Dingen erstellt, die ich vor meinem 18. Geburtstag getan haben möchte :). Einige der oben genannten Punkte befinden sich auch auf meiner Liste, z.B. das nachts ins Freibad „einbrechen“, eine neue Sprache zu lernen und ein Buch (bzw. eine lange Geschichte) zu schreiben. Außerdem steht auf meiner Bucket List noch, eine Regenbogentorte backen (habe ich schon, war meine Geburtstagstorte), an einem verlassenen Gebäude Graffiti zu sprayen, neue Freunde finden + mit meinen jetzigen Freunden befreundet bleiben, obwohl wir nach den Sommerferien nicht mehr in einer Klasse sind, unter freiem Himmel draußen übernachten (ohne Zelt oder so), nach Amerika reisen (mache ich dieses Jahr noch aufgrund eines Schüleraustausches), meine Haare mintgrün tönen oder färben (meine absolute Lieblingsfarbe), meine Schüchternheit überwinden und noch so einiges mehr. ^-^

      Ich suche noch nach weiteren Punkten, da ich meine Liste immer weiter ergänzen möchte, dementsprechend freue ich mich riesig, wenn jemand noch Ideen für mich hat 🙂
      LG, Cloudy

      • Linda

        Hallo Cloudy 🙂
        Toole Sachen stehen auf deiner Liste!
        Was ist eine Regenbogentorte? Kenne ich nicht 😀

        Liebe Grüße
        Linda

    • Cloudy

      Eine Regenbogentorte ist eine Torte, die oft von außen weiß ist und wenn man sie aufschneidet kommen 6 bunte Schichten in den verschiedenen Farben des Regenbogens zum Vorschein. Es ist also eine Torte, deren Stücke wie ein Regenbogen aussrhen. Sowas zu backen ist garnicht so kompliziert, wie es klingt und aussieht; man muss einfach nur den Teig in 6 Teile teilen, jedes Teil mit einer anderen Lebensmittelfarbe einfärben die Teile und in flachen Backformen mit gleichem Durchmesser backen. Dann hat man schon die bunten Schichten, die man anschließend nur noch übereinanderstapeln muss, wobei man die Schichten mit einer Creme aus Frischkäse und weißer Schokolade, die man zwischen die Schichten streicht, zusammenklebt und außen ebenfalls alles bunte mit der Creme bedecken. Ist sehr süß und fettig, aber sieht super aus und schmeckt echt gut. 🙂

Leave a Reply to TanjasBunteWelt Cancel Reply

Your email address will not be published.