Tja, so ist das mit den Ängsten: Du hast die Hosen voll, siehst dich schon unter der Brücke schlafen, weil das Geld mal wieder nicht ausreicht und was passiert? Nix!

Wie groß war deine Angst, beim Finanzamt anzurufen, einen Gesprächstermin mit der Bank zu machen oder den Briefumschlag aufzumachen, der schon seit ein paar Tagen bedrohlich auf dem Schreibtisch liegt? Riesig?

Kenne ich.

Doch jedes Mal, wenn ich mir bewusst mache, dass sich das nur in meinem Kopf abspielt, ich die Angst überwinden muss und den ersten Schritt gehe, merke ich, dass es in Wirklichkeit überhaupt nicht schlimm ist.

Deine Angst zu überwinden, ist das beste, was du machen kannst. Du übernimmst Verantwortung und bekommst die Kontrolle zurück über dein Leben.

Die Angst ist nur in deinem Kopf!

Bei meinem Flug mit der Seilrutsche Harzdrenalin hab ich das wieder einmal gemerkt.

Immerhin startest du dort in 120 Metern Höhe, wirst bis zu 85 km/h schnell und das über einen Kilometer Strecke. Klingt ziemlich gruselig, oder?

Hier gibt`s den Beweis:

 

Große Angst hatte ich zwar nicht vorher, aber ich war aufgeregt. Und als ich eingehakt wurde und oben auf die Plattform treten sollte, war ich konfus, wusste nicht mehr, wie ich von links nach rechts komme und mein Herz hat laut geklopft.

Sobald ich aber in der Horizontalen lag und fest eingegurtet war, war die Aufregung (fast) weg. Dann sollte es losgehen und ich hab mich auf den Flug gefreut.

Und dann? Ausgehakt, losgerast, kurz geschrien.

Und nach ein paar Metern in der Luft habe ich gedacht: „Oh, das ist alles? Schade. Langweilig.“

Von außen betrachtet, sieht die ganze Chose super aufregend und schnell aus. Aber wenn du im Gurt steckst und fliegst, fühlt es sich relativ langsam an. Und sicher.

Tja, so ist das mit den Ängsten …

Wann hast du dich das letzte Mal überwunden und gemerkt, dass es gar nicht so schlimm war wie befürchtet?

Schreib`s mir in die Kommentare!



Traust du dich alleine nicht, dich in neue Abenteuer zu stürzen? Ich unterstütze dich gerne dabei, neuen Mut zu fassen und dir ein Leben nach deinen Vorstellungen zu schaffen. Hier gibt`s mehr Infos.


Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht – auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    7 replies to "[Video] Nur Fliegen ist schöner? Darum solltest du deine Angst überwinden!"

    • kontakt@kreativ-im-web.de

      Liebe Linda – schöner Artikel und tolles Video. Vielen Dank, dass ich auch zu sehen bin 😉

      Ja, so ist das mit der Angst. Ich hatte auch nicht direkt Angst, war auch nur etwas aufgeregt, aber der nette Typ, der mich eingegurtet hat, hat mir wirklich alle Aufregung genommen. 😉 Ich hatte ein ähnliches Gefühl beim Absprung – war aufregend, aber die Fahrt selbst dann eher gemächlich für mein Empfinden.
      Daher denke ich, wir sind bereit für die größeren Höhen – in meinem Fall der Tandemsprung 😉 …und mehr Adrenalin 😀

      War schön, die mal getroffen zu haben – vielleicht machen wir ja auch mal in Interview zusammen 😉

      Lieben Gruß
      Irene

      • Linda

        Hallo Irene 🙂
        Ich würde auch sagen, ein Tandemsprung steht als nächstes auf der Liste!
        Bin gespannt, wer von uns beiden das als erstes macht 🙂
        Im Juli gibt es hier in Leer einen großen Tandem-Sprung-Tag – mein Geld ist zwar schon anders eingeplant, aber wenn DU willst, begleite ich dich gerne zum Flughafen und feuere dich an 😉

        Liebe Grüße
        Linda

        • kontakt@kreativ-im-web.de

          Hallo Linda – das würde ich echt gerne tun, aber der Juli ist da noch zu früh für mich. Hatte eher so an meinen Geburtstag im Oktober gedacht. Mal sehen, mein Sohne meinte, er würde mit mir dafür ins Allgäu fahren 😉 Bin gespannt, wie sich alles entwickelt, für diesen Sprung muss ich auch mein Gewicht wohl noch etwas reduzieren 😉 Will ja den armen Kerl nicht unnötig belasten … 😀

    • Sabine

      Liebe Linda,
      toll, toll, toll!!! Ganz große Sache! Und du hast meine größte Bewunderung! Ich könnte das nicht, mir wird schon im Karussell schlecht 😉
      Jetzt freue ich mich schon auf deinen Film aus Bali 🙂
      Lieben Gruß
      Sabine

      • Linda

        Hallo Sabine,
        danke für deinen Kommentar 😀
        Die Seilbahn war ganz anders! Im Karussell wird mir auch schlecht, sogar im Kinderkarussell. Und im Auto reichen mir 120 km/h.

        Ich hoffe, ich mache mehr als einen Film in Bali 😀
        Aber es gibt bestimmt eine Zusammenfassung hier für den Blog.

        Liebe Grüße
        Linda

    • […] nach etwas Zögern dazu entschieden hat, mit mir Anfang Mai in den Harz zu fahren und gemeinsam Europas größte Seilrutsche zu […]

    • […] erlaube damit meinen Ängsten, meiner Unsicherheit, den blöden Geschichten, die sich in meinem Kopf wieder und wieder abspielen, […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.