Genau so hatte ich es mir vorgestellt!

Die Bedienung rückt auf unserem kleinen Tischchen Teetassen, Kuchenteller, Servietten und Kerzenhalter zur Seite, um in der Mitte Platz zu schaffen.

Platz für die dreigeschossige Etagere, die mit allerlei Köstlichkeiten befüllt ist. Das sieht so lecker aus, dass wir uns erstaunt nach vorne beugen, um alles genau in Augenschein zu nehmen.

keramikcafe-mollehuset-2

Es ist 16 Uhr am Nachmittag und mein Freund und ich sind beim Afternoon Tea im Keramikcafé Mollehuset in Lönstrup/Dänemark.

Während unseres Urlaubs Ende September haben wir das Café bei der Mühle ein paar Tage vorher entdeckt und uns hausgemachten Kuchen sowie Ingwer-Limonade mit Eis gegönnt.

Beim Bezahlen am Tresen ist mein Blick auf ein Plakat gefallen: „Afternoon Tea im Mollehuset – Reservierung notwendig“

„Wie geil!“ war mein erster Gedanke. „Das machen wir!“

Ein Reichtumsupgrade vom Feinsten

Nachdem ich bei meinem Lieblingsluxusblog Silverspoonlondon öfter tolle Bilder über Afternoon Teas im edlen Ambiente bewundert habe, stand für mich fest, dass ich das bei meinem nächsten Besuch in England auch machen wollte.

Aber unverhofft kommt oft und nun haben wir es untypischerweise in Dänemark gemacht.

Ein kleines aber feines Reichtumsupgrade!

Da ich sowieso total gerne kleine Köstlichkeiten esse, ist der Afternoon Tea perfekt, um mein Reichtums- und Geldbewusstsein zu erhöhen.

Was soll ich sagen? Es hat geklappt!

Es sah lecker aus, hat köstlich geschmeckt und ich habe mich wie im Schlaraffenland gefühlt.

  • Buttrige Chroissants mit Majonaise und Krabben, Weißbrot mit Butter und Lachs oder Tomaten und knusprigem Speck ganz unten
  • Köstliche Scones mit und ohne Schokoladenstückchen, dazu geschlagene Sahne, Erdbeermarmelade und Zitronencreme. Besonders die Zitronencreme hat uns beiden ein verzücktes „Hmmmmmm!“ entlockt!
  • Oben lag quasi der Nachtisch: Brownie, Keks und andere Köstlichkeiten, die hauptsächlich aus Fett und Schokolade bestanden haben – LECKER!

Alles in doppelter Ausführung, damit wir uns nicht streiten.

keramikcafe-mollehuset-5
Dazu gab`s Tee, Earl Grey.

Ungefähr 1,5 Stunden haben wir gegessen, sacken lassen, mit Tee nachgespült, die urige Einrichtung bewundert, andere Gäste beobachtet, gequasselt, die nächsten Stücke gegessen, sacken gelassen, Tee getrunken.

Dann sind wir satt und zufrieden zurück ins Ferienhaus gefahren.

Mein Fazit zum ersten Afternoon Tea

Ich weiß schon jetzt, dass ich jede Gelegenheit zum klassischen Afternoon Tea wieder nutzen werde.

Knapp 18 Euro haben wir pro Person bezahlt und jeder Cent hat sich gelohnt. Super lecker, auch wenn ich nur die Hälfte gegessen habe. Mehr ging beim besten Willen nicht.

keramikcafe-mollehuset
Für die andere Hälfte gab`s eine Box zum Mitnehmen.

Wann hast du dir zum letzten Mal etwas Außergewöhnliches gegönnt? Schreib`s mir in die Kommentare.

img_7042_opt


Linda
Linda

Ich war in der Privatinsolvenz, selbstständig und hatte ständig Angst, dass mein Einkommen nicht ausreicht - auch wenn ich eigentlich immer genug verdient habe. So sah mein Leben vorher aus. Heute weiß ich, dass der Umgang mit Geld sich gut anfühlt, wenn du dein Geldbewusstsein änderst: Genieß dein Leben und spür die Fülle!

    8 replies to "Afternoon Tea in Dänemark- Genießen fürs bessere Geldbewusstsein"

    • Angie Silver

      So glad that my post inspired you!

      • Linda

        Hey Angie 🙂
        I enjoy your blog a lot and especially the pictures <3

    • Marina

      Liebe Linda,
      das schaut wirklich sehr appetitlich aus. Danke für die Fotos und deinen Bericht. Könnte mir auch gefallen, da ich ja sowieso eine Süße und Teetrinkerin bin..
      Ich vergesse leider meistens „Gerichte“ zu fotografieren im Gegensatz zu Pflanzen, Tiere oder „Natur“. Aber ich genieße trotzdem das Essen, ganz besonders in den letzten Septemberwochen auf „Almhütten“ während einer Wanderung,, und wenn du dann draußen in der Sonne in Ruhe einen Kaiserschmarrn isst oder frische Buttermilch trinkst, selbst gebackenen Pflaumenkuchen oder „Auszogene“ dir mit deinem Mann teilst, dann ist das Essen in dieser Umgebung auch jeden € wert. Ehrlich gesagt, schaue ich da überhaupt nicht auf den Preis, auch wenn es im Tal sehr wahrscheinlich preiswerter wäre….

      Noch etwas mehr „Luxus“, hat aber weniger mit Essen zu tun.
      Vor ein paar Wochen leistete ich mir eine neue Tasche für mein Radl; ein Modell wie eine Satteltasche gearbeitet, heißt, du hängst sie über den Gepäckträger, und sie ist leicht und schnell zu befestigen. (genau solch eine hatte ich mir vorgestellt, die Qualität ist auch super, und darum zögerte ich nur kurz, bevor ich an der Kasse über 50.- € dafür bezahlte. (war schon ein Sonderpreis….). Aber ich weiß, dass ich mich immer wieder darüber freuen werde, ich bin es mir nun wert, auch mal etwas mehr als früher üblich für solch einen Artikel auszugeben. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Verändern deines Geldbewußtseins und ein tolles Frühstück mit frischen Semmeln morgen früh. Marina

      • Linda

        Hallo Marina,
        ich fotografiere auch meistens nicht 🙂
        Hier habe ich dran gedacht, weil ich von Anfang an wusste, dass ich einen Beitrag darüber schreiben will.

        Dein Satteltaschen-Beispiel find ich super! Das ist genau das, was ich meine und auch in meinem Leben immer mehr bemerke 🙂
        Wenn du eine günstigere Tasche genommen hättest, um zu sparen, hättest du wahrscheinlich jedes Mal beim Rad fahren an die schöne Tasche gedacht…

        Du wärst nicht nur beim Kauf total im Mangel gewesen, sondern das Gefühl wäre immer wieder hochgekommen – so lange wie du die Tasche benutzt.

        Liebe Grüße
        Linda

    • Babett Grün

      Liebe Linda,

      ich habe mir heute erst eine Tafel rohköstliche Schokolade gegönnt.
      Sie kostete 4€ und jetzt genieße ich sie.

      Viele Grüße an dich! ☀
      Babs

      • Linda

        Ah coole Sache! 😀
        Zumal solche Schokolade meistens auch noch kleiner ist als normale Schokolade.
        Hast du sie auf einmal aufgegessen?

        Gute Schokolade steht auch auf meinem Plan – die kann ich sehr gut genießen 🙂

    • […] ich im Sommer meinen ersten stilechten Afternoon Tea genossen habe, bin ich auf den Geschmack gekommen. Die Wahl für den nächsten Besuch fiel nicht […]

    • […] ich im September mit meinem Freund in Dänemark Urlaub gemacht habe, sind wir beim Spaziergang zum wundervollen Afternoon-Tea-Café an einer großen Wiese vorbeigekommen, auf der ein riesiges Trampolin […]

Leave a Reply to Babett Grün Cancel Reply

Your email address will not be published.